Start-up Pitches am 14. Juni

Das Unternehmen setzt modernste Bio-Analytik in der Produktion von Lebensmitteln ein. Hierzu zählt das Erkennen von Krankheitserregern und Keimen im Produkt und die Optimierung von Bioreaktoren in der Erzeugung von Lebensmitteln und anderen Nähr- und Wirkstoffen.

Das Unternehmen entwickelt und produziert kabellose, leitfähige elektrische Straßenladesysteme (ERS), die ein spontanes, intelligentes und automatisiertes Aufladen von Elektrofahrzeugen ermöglichen.

Das Unternehmen entwickelt ein autonomes, multifunktionales Warenlager. Durch das einfache Baukastenprinzip können sowohl kleine als auch große Lager einfach und flexibel automatisiert werden.

Das Unternehmen bietet eine Plug&Produce-Lösung zur Effizienzsteigerung und Ressourceneinsparung bei modular aufgebauten chemisch/pharmazeutischen Prozessanlagen.

Das Unternehmen entwickelt Produkte für die Chirurgie, um die Qualität von minimalinvasiven Eingriffen zu erhöhen und um die chirurgische Entscheidungsfindung unterstützen. Diese Systeme können sowohl bei neuen als auch bei bereits vorhandenen Instrumenten in der Chirurgie eingesetzt werden.

Das Unternehmen hat eine Software-Plattform entwickelt, die als Digital Thread Maschinendaten moderner Fertigungssysteme erfasst, interpretiert und einen nutzerspezifischen digitalen Zwilling erstellt. Dadurch ist es möglich effizienter zu arbeiten, die Prozesse zu optimieren und die Qualität zu steigern.

 

Das Unternehmen entwickelt eine KI-gestützte Software zur Materialanalyse zur genaueren, einfacheren und schnelleren Feststellung der Beschaffenheit und Qualität von Werkstoffen. Die Software verspricht eine gezieltere Entwicklung neuer Werkstoffe.

Das Unternehmen ermöglicht über Unternehmensgrenzen hinweg die industrielle Datennutzung ohne Datenzugang zu Industrieunternehmen. Dadurch ist es möglich Synergien für Effizienz und Nachhaltigkeit zu schaffen.

 

Das Unternehmen baut eine Plattform auf, um Therapien automatisierbar, sicher und patientenfreundlicher zu machen und diese digital kontrollieren zu können. Dies führt zu einer Verbesserung in der Patientensicherheit und ermöglicht damit auch neue Anwendungen in der Telemedizin.

Das Unternehmen hat eine datenschutzkonforme Plattform entwickelt, die es Schulen und Unternehmen ermöglicht Informationen für vielfältige Zwecke zur Verfügung zu stellen. Durch die datensparsame Lösung ist es möglich, den Fern- und Präsenzunterricht sowie die Projektorganisation zu unterstützen.

Das Unternehmen schafft eine Plattform, die KI-Entwicklern und Ärzten hilft medizinische Lösungen voranzutreiben und auf den Markt zu bringen. Darüber hinaus wurden Algorithmen entwickelt, die Krebs effizienter erkennen, indem der Diagnoseprozess personalisiert wird und alle Informationen und auch der Risikoindex der Patienten in statistische Berechnungen eingebunden werden.

Das Unternehmen entwickelt ein Erfassungsgerät, welches die kontaktlose Aufnahme von biometrischen Merkmalen ermöglicht. Die Aufnahmen sind kompatibel mit existierenden Fingerabdruck-Datenbanken von kontaktbasierten Verfahren.

Die Online-Plattform des Unternehmens kann Planer und öffentliche Institutionen bei der Standortanalyse unterstützen. Sie sammelt automatisch räumliche Daten aus unterschiedlichen Quellen, analysiert und visualisiert diese. Durch die effiziente Methode können Kosten gesenkt und Ressourcen gespart werden.

Das Unternehmen hat eine App und eine dazu passende Hardware entwickelt, die es Tischtennis-Spielern ermöglicht sich zu vernetzen, Spiele zu analysieren und Fortschritte zu messen.  Außerdem können Unternehmen Werbung über die App schalten und gezielt Sportler ansprechen.

Das Unternehmen hat ein minimalinvasives Endoskop entwickelt, womit schwer zugängliche Körperregionen mit subzellulärer Auflösung beobachtet werden können. Dabei wird das umliegende Gewebe geschont. Damit werden z.B. Untersuchungen am lebenden Gehirn möglich und die Erlangung weiterer Erkenntnisse z.B. in der Alzheimer-Forschung.

Das Unternehmen hat einen Prototyp eines Multiplex-PCR-analogen Schnelltest-Chips zum Nachweis von Atemwegserkrankungen entwickelt. Die Genauigkeit des Ergebnisses entspricht der eines PCR-Labortests, kann aber bereits innerhalb von 25 Minuten erfolgen. Die Durchführung ist sehr einfach und erfordert kein weiteres Equipment oder geschultes Personal.

Das Unternehmen hat Microchips entwickelt, die eine kompakte Kombination aus elektronischen (Datenanalyse), photonischen (Datenerkennung) und biologischen (Analyten) Umgebungen darstellen. Dadurch werden Vor-Ort-Analysen durchzuführbar und der Übergang von einer Lab-on-Chip zu einer realen Lab-in-App-Lösung ermöglicht.

Das Unternehmen hat einen innovativen Reaktor entwickelt, der CO2, Wasserstoff und erneuerbare Elektroenergie mit Hilfe kalten Plasmas und eines Katalysators effizient und kostengünstig in e-fuels umwandelt.

Das Unternehmen hat eine auf die Gastronomie fokussierte multi-integrierte ERP-Software entwickelt. Durch Echtzeit-Reports sollen schnelle und bessere Entscheidungen getroffen werden können.

Das Unternehmen hat ein virtuelles Warteschlangensystem entwickelt, mit dem sich Menschen von überall aus in die Warteschlange einreihen können. Dies soll Unternehmen und Institutionen helfen ihre Kundenerfahrungen zu verbessern, Markentreue aufzubauen und neue Einnahmequellen zu erschließen.

Logo Investor Days Thüringen

Die Investor Days Thüringen sind eine Initiative der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und der bm-t beteiligungsmanagement thüringen gmbh.

Kontakt

Die IDT sind eine Initiative der bm|t und STIFT im Rahmen des Projektes ThEx innovativ. welches durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus gefördert wird.